Solaruhren

Solaruhren für Damen und Herren

Was ist eine Solaruhr?

Eine Solararmbanduhr verwendet Sonnenlicht oder künstliches Licht, das von einem Solarpaneel erfasst wird, um die Uhr anzutreiben. Batteriewechsel oder Aufwickeln sind damit nicht notwendig. Solaruhren werden seit den 1970er Jahren in Massenproduktion hergestellt, wobei die Technologie so weit fortgeschritten ist, dass mehrere Uhrmacher Solaruhren als Hauptuhren anbieten. Mehr über Uhren erfahren...
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

16 Artikel

pro Seite
  1. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  2. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 129,00 € Sonderangebot 116,10 €
  3. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  4. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  5. Casio
    Uhren
    Normalpreis 109,00 € Sonderangebot 98,10 €
  6. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  7. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  8. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  9. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  10. Casio
    Uhren
    Normalpreis 209,00 € Sonderangebot 188,10 €
  11. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  12. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  13. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
  14. Jacques Lemans
    Uhren
    Normalpreis 199,00 € Sonderangebot 179,10 €
  15. Ice watch
    Uhren
    Normalpreis 99,00 € Sonderangebot 89,10 €
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

16 Artikel

pro Seite

Funktionieren Solaruhren auch bei Dunkelheit?

Das Solarpaneel einer Solararmbanduhr wandelt das Licht in elektrische Energie um, die in einer wiederaufladbaren Zelle (Batterie) gespeichert wird. Die wiederaufladbare Zelle versorgt die Uhr bei Dunkelheit mit Energie. Einige Solaruhrenmarken verwenden Lithium-Ionen-Zellen, die eine Uhr monatelang mit Strom versorgen können, ohne dem Licht ausgesetzt zu sein. Uhren mit Solartechnologie sind generell wartungsarm und zuverlässig.

Was sind die Unterschiede zwischen einer Solaruhr und einer atomaren Solaruhr?

Sowohl die Solaruhr als auch die Atomsolaruhr wird durch Fotovoltaik angetrieben. Der Unterschied besteht darin, dass die Atom-Solaruhr ihre Zeit mithilfe eines Funksignals einstellt, das von der Atomuhr des “National Institute of Standards and Technology” in Fort Collins, Colorado, gesendet wird. Das Institut gibt die genaueste Zeit auf dem Planeten an. Die Uhrzeit muss nie angepasst werden, da das Niederfrequenz-Funksignal die Uhrzeit täglich aktualisiert. In Kombination mit der Fähigkeit, niemals eine Batterie zu benötigen, ist die Atom-Solaruhr eine der wartungs- freiesten Uhren auf dem Markt.

Sind Solaruhren in Mode?

Sowohl Damen- als auch Herren-Solaruhren gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Wenn Sie auf dem Markt nach einer schönen Luxus-Armbanduhr suchen, ist eine Solaruhr eine gute Option. Viele Solaruhren sind stilvoll hergestellt und enthalten Gold, Leder und Diamanten. Andere Solaruhren sind perfekt für Outdoor- und Sportbegeisterte und bieten eine Vielzahl an Funktionen.

Was zeichnet eine Solaruhr aus?

Solaruhren sind im Allgemeinen zeitgemäß gestaltet und haben normalerweise mehrere Funktionen. Solaruhren sind langlebig und werden oft mit Edelstahl- oder Titangehäuse sowie gehärtete Mineral- oder Saphirkristallen hergestellt. Einige haben einen blaugrauen Farbton auf dem Zifferblatt, der das Sonnenlicht optimiert. Viele Solaruhren haben gängige Funktionen wie Stoppuhr, mehrere Zeitzonenanzeigen und die Fähigkeit, bis zu 200 Meter wasserdicht zu sein. Manche Solaruhren verfügen über zusätzliche Features wie Barometer, Kompass, Thermometer oder sogar Höhenmesser mit LCD.

Die Solartechnologie hat sich in den letzten Jahren verbessert

Es ist wichtig zu erkennen, dass es ähnlich wie bei Leuchtuhren verschiedene Arten von Technologien für solarbetriebene Uhren gibt. Moderne Solar Technologien sind kaum mit den alten Solar-Zellen von vor 15 Jahren vergleichbar.

Seit der Veröffentlichung der frühen solarbetriebenen Uhren in den 70er-Jahren, wurden die Effizienz und Speicherkapazität der Solarmodule in Uhren massiv verbessert. Zudem hat sich auch die Batterie Technologie deutlich verbessert. Die Speicherkapazität der heutigen solarbetriebenen Uhr ist so groß, dass eine Eco-Drive-Uhr je nach gekauftem Modell ohne weitere Aufladung von 30 bis 3.175 Tage (über 8 Jahre) betrieben werden kann (je nach Verwendung).

Ein weiteres positives Merkmal der technologischen Verbesserungen ist, dass Solaruhren von heute nicht die gewöhnungsbedürftigen Designs haben müssen, die die Solaruhren der 70er und 80er-Jahre benötigen, um die Sonnenkollektoren für die Stromversorgung der Uhr zu integrieren. Sie sehen genauso stilvoll aus wie jede andere Uhr, die Sie heute finden.

Solarzellen funktioniert auch ohne Sonnenlicht

Obwohl der Name solarbetrieben impliziert, dass die Uhren ihre gesamte Energie von der Sonne beziehen, ist dies in der Regel nicht der Fall. Sie können solarbetriebene Uhren sowohl mit künstlichem Licht als auch mit Sonnenlicht aufladen. Dies bedeutet, dass Ihre solarbetriebene Uhr viel zuverlässiger ist, als der Name erahnen lässt, da sie sich sowohl bei Sonnenlicht als auch bei künstlichem Licht auflädt.

Kontinuierliches Aufladen

Ein großer Vorteil von solarbetriebenen Uhren ist, dass sie fast immer aufgeladen werden, was bedeutet, dass die Batterie nur verwendet wird, wenn keine Lichtquelle vorhanden ist. Manche Modelle haben eine Kapazität von mehr als 8 Jahren.

Ein Nachteil ist allerdings, dass durch die ständige Aufladung der Batterie die Lebensdauer reduziert wird. Solaruhren sind dadurch ebenfalls auf Batteriewechsel angewiesen. Ein Batteriewechsel ist allerdings nur alle 8-10 Jahre notwendig. Wenn Sie sich mit einer geringeren Kapazität zufriedengeben, können Sie die Batterie auch deutlich länger nicht austauschen.

Solaruhren Vor- und Nachteile

Solaruhren haben viele positive Eigenschaften, allerdings auch ein paar Nachteile. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir für Sie die wichtigsten für und Gegenargumente recherchiert.

Vorteile von Solaruhren

Kann durch jede Lichtquelle aufgeladen werden
Viele denken, dass Solaruhren nur aufgeladen werden können, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Das ist ein Missverständnis. Eine Solaruhr kann von jeder Lichtquelle angetrieben werden, egal ob draußen oder drinnen. Abgesehen von der Sonne können Sie eine Solaruhr auch Glühlampen oder Leuchtstofflampen aussetzen, um die Solarzellen unter dem Zifferblatt wieder aufzuladen.

Einfach aufzuladen
Solarbetriebene Uhren wandeln natürliches und künstliches Licht in Energie um. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Uhr einer Lichtquelle auszusetzen, um sie aufzuladen. Beim Tragen wird eine Solaruhr praktisch immer aufgeladen.

Geringer Wartungsaufwand
Es ist nicht sehr aufwendig, eine Solaruhr am Laufen zu halten. Im Gegensatz zu einem Handaufzug (der regelmäßig aufgezogen werden muss) oder einer Automatikuhr (die Bewegung benötigt) benötigt eine solarbetriebene Uhr nur Licht, um zu funktionieren. Es ist keine spezielle Wartung erforderlich. Solange es Licht ausgesetzt ist, bleibt die Uhr funktionsfähig.

Lange Gangreserve
Die Gangreserve kann je nach Uhrenmarke oder -modell variieren. Um Ihnen eine Vorstellung zu geben, kann eine Citizen Eco-Drive Solaruhr bis zu 6 Monate Gangreserve speichern. Dies bedeutet, dass es auch dann noch bis zu sechs Monate läuft, wenn Sie es keinem Licht aussetzen oder wenn Sie es während dieser Zeit in völliger Dunkelheit lagern. Je nach Modell kann die Gangreserve sogar Jahre betragen.

Umweltfreundlich
Solaruhren verringern die Notwendigkeit, die Batterien etwa alle paar Jahre zu wechseln. Sie sparen nicht nur Geld, sondern schonen auch die Umwelt, indem Sie weniger Einwegbatterien verwenden. Alte, weggeworfene Batterien tragen zur Umweltverschmutzung bei. Wenn Sie eine solarbetriebene Uhr wählen, gibt es weniger alte Batterien, die Chemikalien auslaugen und Mülldeponien verschmutzen können.

Langlebige Batterie
Im Gegensatz zu normalen Quarzuhren mit Batterien, die nur eine Lebensdauer von bis zu 2 Jahren haben, müssen Sie die Solaruhrbatterien nur etwa alle 10 Jahre auswechseln, wobei auch längere Zeitabstände kein Problem sind. Die Batterie verliert mit der Zeit Ihre Kapazität, funktioniert aber in der Regel auch lange nach der empfohlenen Lebensdauer. Das sind auf lange Sicht erhebliche Einsparungen.

Nachteile einer Solaruhr

Ein Nachteil von Solaruhren ist der Preis. Verglichen mit Automatikuhren der gleichen Klasse, wirken Solaruhren etwas überteuert. Ein weiterer Nachteil ist, dass Solaruhren nicht dauerhaft nur unter Bekleidung getragen werden können, da sie so kein Licht bekommen. Auf der anderen Seite reicht eine halbe Stunde Licht aus, um die Batterie nahezu vollständig aufzuladen.

Zurück nach oben